News

angle-left Industrie AR begrüsst Kritik am Regierungsprogramm 2020 - 2023

Industrie AR begrüsst Kritik am Regierungsprogramm 2020 - 2023

...Nicht nur ein Wohnkanton sei Appenzell Ausserrhoden, so Urs Alder anlässlich der Debatte. Eine Stärke Ausserrhodens sei zweifellos von je her die Schaffens- und Innovationskraft, die sich in Ausserrhoden im starken volkswirtschaftlichen Fundament – dem 1. Sektor mit unserer Land- und Forstwirtschaft mit 6% (dem doppelten gegenüber dem gesamtschweizerischen Durchschnitt) oder von Gewerbe und Industrie mit 29% (8% über dem gesamtschweizerischen Durchschnitt) manifestiere. Nun einfach die Wirtschaft ins Zentrum des Regierungsprogramms zu stellen, stehe nicht im Raum. Die Wirtschaft jedoch gerade ganz auszublenden, sei für die FDP-Fraktion nicht nachvollziehbar und ist wohl eine verpasste Chance, so Alder.

Natürlich gehe es nicht darum, die Wirtschaft auf Händen zu tragen oder in irgendeiner Form zu bevorteilen. Viel eher gehe es darum, die Vorteile unseres überblickbaren Kantons zu nutzen und unsere Wirtschaft (Landwirtschaft, Gewerbe und Industrie) durch schlanke Strukturen, schnelle Entscheide, unbürokratisches Handeln, sinnvolle Gesetze etc. in ihrer Wettbewerbsfähigkeit zu unterstützen... 

Hier gehts zum ganzen Votum 

Hier geht es zum Regierungsprogramm 2020 - 2023

Link zum Radiobeitrag (SRF Regionaljournal Ostschweiz, 2.12.2019, 12:03 Uhr) 

 

 

Zurück

Newsletter anmelden